Inhaltsbereich

Aktuelle Lage zur Energieversorgung in Halle (Saale)

Positionspapier zur Energiekrise

Die Preise für Strom und Erdgas steigen seit Monaten unaufhaltsam und haben sich am Energiemarkt vervielfacht. Viele Kundinnen und Kunden plagen bereits jetzt große Existenzängste, denn neben den hohen Energiepreisen steigen auch die Lebenshaltungskosten rapide.

Deshalb fordern die Partner der Energie-Initiative Halle (Saale) in einem offenen Brief kurzfristig spürbare Entlastungen für Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen sowie verlässliche Lösungen für eine stabile Versorgungssicherheit zu bezahlbaren Preisen.

Positionspapier und Interview vom 23. September 2022 zum Nachlesen
(online bei mz.de)

Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zur Gasversorgung in Halle (Saale) zusammengefasst.

Wie geht die Energiewirtschaft mit der aktuellen Situation der Gasversorgung um?

Die Energiewirtschaft beobachtet die Situation sehr genau und ist in ständigem Austausch mit dem Bundeswirtschaftsministerium. Die Bundesregierung verhandelt im Rahmen der EU die Vorgehensweise in Bezug auf die Gasversorgung. Benötigt werden neue Strategien und ein starker europäischer Verbund, um die Gasversorgung auf neue Füße zu stellen.

Ist die Versorgung in Halle gesichert?

Sollte der unwahrscheinliche Fall einer Gasmangellage eintreten, tritt ein Plan auf nationaler Ebene für Deutschland in Kraft. Halle ist ein Teil dieses nationalen Planes. Haushaltkunden und Einrichtungen wie beispielsweise Krankenhäuser sind durch gesetzliche Bestimmungen besonders geschützt. Das bedeutet, dass die Bereitstellung von Gas und Fernwärme für Haushalte in jedem Fall gesichert wird.